Dating single liebe

17-May-2017 00:54

Sie legt sich das Pseudonym Jule zu und versucht unter Gedanken zu ordnen.

Und weil ich bekanntlich schon lange auf diesen Regelquatsch à la "kein Sex vor dem ersten Date" pfeife, habe ich ihn dann natürlich mit zu mir genommen. Wieso "monogam" sein, wenn der Herr vielleicht eh bald wieder nen Abgang macht? Der Sex ist nicht nur großartig, sondern auf besondere Art emotional, die ich lange nicht mehr erlebt habe. Aber es reicht mir, dort meinen Freunden einen Kuss aufzudrücken. Nach einer langen Beziehung habe ich endlich Zeit mich ein bisschen auszuleben, die Sau raus und nichts anbrennen zu lassen. Und egal, wie oft wir uns sehen: Es wird mir nicht zu viel. Ihm fällt es offenbar noch schwerer, das Ganze einzuordnen. War auch okay für mich, denn für überstürzte Handlungen habe ich – sind wir mal ehrlich – zu lange gewartet. Aber nach und nach musste ich mir trotz aller Verlustangst und meiner meterhohen Selbstschutzmauer eingestehen: Dieser Typ bedeutet mir was. Immer wieder haben wir über bisher Erlebtes gesprochen, über Wünsche und Erfahrungen, auch mal darüber, wie sich das mit uns gerade so anfühlt. Sie will es nicht glauben, er schickt ihr die Arztdiagnose per E-Mail."Ich weiß bis heute nicht, warum ich das unbedingt öffentlich machen musste", sagt die gebürtige Potsdamerin.

Und weil ich bekanntlich schon lange auf diesen Regelquatsch à la "kein Sex vor dem ersten Date" pfeife, habe ich ihn dann natürlich mit zu mir genommen. Wieso "monogam" sein, wenn der Herr vielleicht eh bald wieder nen Abgang macht? Der Sex ist nicht nur großartig, sondern auf besondere Art emotional, die ich lange nicht mehr erlebt habe. Aber es reicht mir, dort meinen Freunden einen Kuss aufzudrücken. Nach einer langen Beziehung habe ich endlich Zeit mich ein bisschen auszuleben, die Sau raus und nichts anbrennen zu lassen.

Und egal, wie oft wir uns sehen: Es wird mir nicht zu viel. Ihm fällt es offenbar noch schwerer, das Ganze einzuordnen. War auch okay für mich, denn für überstürzte Handlungen habe ich – sind wir mal ehrlich – zu lange gewartet. Aber nach und nach musste ich mir trotz aller Verlustangst und meiner meterhohen Selbstschutzmauer eingestehen: Dieser Typ bedeutet mir was.

Immer wieder haben wir über bisher Erlebtes gesprochen, über Wünsche und Erfahrungen, auch mal darüber, wie sich das mit uns gerade so anfühlt.

Sie will es nicht glauben, er schickt ihr die Arztdiagnose per E-Mail.

"Ich weiß bis heute nicht, warum ich das unbedingt öffentlich machen musste", sagt die gebürtige Potsdamerin.

Hier erfahren Sie alles über die digitale Liebesjagd. Denn spätestens seit den Beatles wissen wir ja alle: All you need is love!